News
    Artikel
    Umfragen
    Sponsoren
    Impressum
    Link Us
    Webhosting

 
    3-Tage-Statistik
        31.10. = 3905
        30.10. = 3869
        29.10. = 3845

    max. User: 6354
    online: 1

  
05.12.2003 | Coolermaster CoolDrive 4
Montage
Die Montage gestaltet sich ohne gro├če Probleme. Das einzige Problem, welches uns aufgefallen ist, sind die unpassenden Montagel├Âcher. Diese besitzen einen zu gro├čen Abstand zueinander. Wir haben es mit viel Geschick und einem Bohrer geschafft, die Schienen f├╝r den Chieftec an das CoolDrive 4 zu montieren.



F├╝r die Montage der Festplatte braucht man eine sehr ruhige Hand. Hierzu sollte unbedingt die Anleitung zu rate genommen werden. Als erstes wird die Metallplatte am Boden abgeschraubt. Nun sollten ersteinmal alle L├╝fter angeschlo├čen werden, denn sobald die Festplatte montiert ist, ist es fast nicht m├Âglich, die Stecker zu verbinden.

Insgesamt finden sich vier Anschlusspl├Ątze f├╝r 3-Pin Molexstecker auf der R├╝ckseite des CoolDrive 4, von denen einer allerdings f├╝r den im Ger├Ąt integrierten L├╝fter reserviert ist. An den restlichen drei k├Ânnen, falls n├Âtig ├╝ber die mitgelierten Verl├Ąngerungskabel, beliebige L├╝fter bis zu einer maximalen Leistung von insgesamt 18W angeschlossen werden.
Die auf den Funktionstasten vorgegebene Belegung entspricht CPU, HDD, VGA und Case, wobei HDD den integrierten L├╝fter darstellt. Es k├Ânnen sowohl L├╝fter mit drei Adern als auch nur mit zwei angeschlossen werden. Allerdings f├Ąllt bei zweiadrigen L├╝ftern selbstverst├Ąndlich die Drehzahl├╝berwachung weg.



Zu jedem L├╝fterkanal geh├Ârt eine Schnittstelle f├╝r den jeweiligen Temperatursensor. Die Sensoren sind in Folienbauweise ausgef├╝hrt und k├Ânnen so auch an schwierigen Stellen einfach angebracht werden. Die Kabell├Ąnge der Sensoren ist mit 45cm ausreichend bemessen. Angeschlossen werden die Sensoren an zwei-Pin Anschl├╝ssen, bei denen man allerdings das Handbuch konsultieren muss um die Zuordnung zu den L├╝fterkan├Ąlen zu erfahren.

Wenn alle Komponenten angeschlossen sind, wird die Festplatte mit der Metallplatte verschraubt. Es ist aber eine ruhige Hand von n├Âten, um die Schrauben in die vorgesehenen L├Âcher hinein zu buxieren. Um diesen Vorgang zu vereinfachen, sollte ein Schraubenzieher mit Magnetspitze verwendet werden. Ist dies vollbracht, wird die Metallplatte samt Festplatte angeschraubt. Um ein gute W├Ąrmeabfuhr zu erreichen, ist auf der Unterseite des Metallk├Ąfigs ein W├Ąrmeleitpad angebracht. Dadurch wird gew├Ąhrleistet das die W├Ąrme sich nicht im Geh├Ąuse sammelt, sondern direkt nach au├čen abgegeben wird.




    Inhalt